Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Liste der Städte springen Direkt zum Hauptmenü springen
Von Becher bis Blume

Von Becher bis Blume

Arbeiten aus der Sammlung Garnatz und der Photografischen Sammlung im Dialog
11.01. - 08.08.2021
Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
Köln

April 2021


Glänzende Kostbarkeiten. Jugendstilschätze der Orivit AG22.01.2021 - 30.05.2021
Kartenlink
Kreismuseum Zons
Di-Fr 14-18, Sa, So, F 11-18 h
Schloßstraße 1, 41541 Dormagen
02133-53020
Informationen zur Barrierefreiheit

  • Textinformation zur Barrierefreiheit
  • Behindertenparkplatz
  • Fahrstuhl für Rollstuhl zugänglich
  • Behindertengerechte Toilette
  • Führungen für Blinde / Sehbehinderte
  • Weitere Informationen zur Barriererfreiheit
  • Assistenzhunde sind erlaubt
  • Externer Link zu Barrierefreiheitsinformationen der Kunstortwebseite

Zons ist eine der besterhaltenen spätmittelalterlichen Befestigung am Niederrhein. Inmitten der historischen Anlage befindet sich eine ehemalige Burg als denkmalpflegerisches Highlight. Das Museum ist Teil des historischen Ensembles mit Gebäuden vom 17. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.

Die Ausstellungsräume sind für Rollstuhlfahrer nach Anmeldung größtenteils zugänglich. (Plattformlift, max. 300 kg Tragkraft) Die Nutzung des Lifts an Wochenenden (außer bei Sonderveranstaltungen) ist nicht möglich. 1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.

Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich. Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.

Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de<

2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.
Vom EG in das 1. OG. steht ein Treppenlift bis 300 kg zur Verfügung.
1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich.
Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de
Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.


Die Idee der Vereinbarkeit von Kunst und Handwerk sowie der Wunsch nach ganzheitlicher Schönheit trieben die Künstler um 1900 an, in alle Ebenen des menschlichen Lebens vorzudringen. Ob Besteck, Visitenkartenhalter, Vasen, Teller oder Jardinieren – bis ins kleinste Detail sollte die Wohnung künstlerisch ausgestaltet sein und damit einen Spiegel des guten Geschmacks bilden.

Als Anbieter dieser exquisiten Gebrauchs- und Luxuswaren stach besonders die Rheinische Bronzegießerei Ferdinand Hubert Schmitz Cöln-Ehrenfeld, besser bekannt als Orivit, hervor. Durch verschiedenste Oberflächenbehandlungen ihrer Zinnobjekte – Lackierung, Versilberung und Vergoldung und ab 1900 die Kombination des Metalls mit Glas und Keramik in sogenannter Fassware, ergab sich ein elegantes und ansprechendes Warensortiment. In der Sonderausstellung stehen seltene und besonders hochkarätige Jugendstilobjekte der Orivit AG aus einer Privatsammlung im Fokus. Ein Schwerpunkt liegt auf den limitiert hergestellten reinen Silberwaren. Neben bekannten Stücken, die Orivit auf der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 präsentierte, wird auch erstmals ein Prunkstück gezeigt, das bisher vermutlich einzigartig auf dem Kunstmarkt ist. Die Ausstellung wird durch florale Jugendstil-Entwürfe von M. P. Verneuil ergänzt.

KONZERT-LESUNG "Um 1900"
Donnerstag, 22.04.2021, 19:00 Uhr
Literarisch & musikalische Interpretation des Jugendstils: "Bild spiegelt Musik, Musik reflektiert Bild, alles wandelt sich in dieser Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts, schillernd, in neuen Klangfarben, in verwandeltem Denken."

Rezitation: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer
Klavier: Nadja Bulatovic
Eintritt inkl. Begrüßungsgetränk: 19,00 €, Mitglieder FV 17,00 €
Anmeldung erforderlich unter 02133/ 53020

Abb.: Kaffee- und Teeservice auf Tablett, Orivit, 925er Sterling-Silber, tw. innen vergoldet © Kreismuseum Zons 2021




Klicken für weitere Informationen zur Ausstellung

Verführerischer Jugendstil
Frauendarstellungen auf Zinnobjekten – von Femme fatale bis Femme fragile
01.05.2021 - 31.12.2021
Kartenlink
Kreismuseum Zons
Di-Fr 14-18, Sa, So, F 11-18 h
Schloßstraße 1, 41541 Dormagen
02133-53020
Informationen zur Barrierefreiheit

  • Textinformation zur Barrierefreiheit
  • Behindertenparkplatz
  • Fahrstuhl für Rollstuhl zugänglich
  • Behindertengerechte Toilette
  • Führungen für Blinde / Sehbehinderte
  • Weitere Informationen zur Barriererfreiheit
  • Assistenzhunde sind erlaubt
  • Externer Link zu Barrierefreiheitsinformationen der Kunstortwebseite

Zons ist eine der besterhaltenen spätmittelalterlichen Befestigung am Niederrhein. Inmitten der historischen Anlage befindet sich eine ehemalige Burg als denkmalpflegerisches Highlight. Das Museum ist Teil des historischen Ensembles mit Gebäuden vom 17. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.

Die Ausstellungsräume sind für Rollstuhlfahrer nach Anmeldung größtenteils zugänglich. (Plattformlift, max. 300 kg Tragkraft) Die Nutzung des Lifts an Wochenenden (außer bei Sonderveranstaltungen) ist nicht möglich. 1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.

Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich. Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.

Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de<

2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.
Vom EG in das 1. OG. steht ein Treppenlift bis 300 kg zur Verfügung.
1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich.
Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de
Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.