tip - Thomas Scheibitz - Masterplan\kino Unter dem Titel „Thomas Scheibitz – MasterplanKino“ präsentiert das Kunstmuseum Bonn eine große Werkschau des Künstlers. Das hier präsentierte in Öl, Vinyl und Pigmentmarker gehaltene Gemälde „Flatland“, ist 4,50 Meter breit und knapp 3 Meter hoch. Eine von links nach rechts abfallende Diagonale teilt das Bild in einen grellen, grün-gelben Bereich oben rechts und einen blau-grauen unten links. Am oberen Bildrand ragen aneinander gereihte Dreiecke in Rot, Orange und ein schwarzes mit ihrer Spitze nach unten. Im Dreieck links unten bilden, ganz links, orangefarbene Balken den hohen schmalen Buchstaben „A“, dessen Innenräume sind tiefschwarz. Andere, schwarz konturierte, geometrische Formen überlagern das Bild. Darunter zwei ineinander liegende Kreise am unteren Bildrand. Etwa von der rechten oberen Ecke geht eine schwarze Diagonale zu einem kleinen grauen Kreis und läuft in einem spitzen Winkel wieder zurück zum rechten Bildrand. Text © 2018 audioskript & KiR
tip - Thomas Scheibitz - Masterplan\kino Unter dem Titel „Thomas Scheibitz – MasterplanKino“ präsentiert das Kunstmuseum Bonn eine große Werkschau des Künstlers. Das hier präsentierte in Öl, Vinyl und Pigmentmarker gehaltene Gemälde „Flatland“, ist 4,50 Meter breit und knapp 3 Meter hoch. Eine von links nach rechts abfallende Diagonale teilt das Bild in einen grellen, grün-gelben Bereich oben rechts und einen blau-grauen unten links. Am oberen Bildrand ragen aneinander gereihte Dreiecke in Rot, Orange und ein schwarzes mit ihrer Spitze nach unten. Im Dreieck links unten bilden, ganz links, orangefarbene Balken den hohen schmalen Buchstaben „A“, dessen Innenräume sind tiefschwarz. Andere, schwarz konturierte, geometrische Formen überlagern das Bild. Darunter zwei ineinander liegende Kreise am unteren Bildrand. Etwa von der rechten oberen Ecke geht eine schwarze Diagonale zu einem kleinen grauen Kreis und läuft in einem spitzen Winkel wieder zurück zum rechten Bildrand. Text © 2018 audioskript & KiR
Unter dem Titel „Thomas Scheibitz – MasterplanKino“ präsentiert das Kunstmuseum Bonn eine große Werkschau des Künstlers. Das hier präsentierte in Öl, Vinyl und Pigmentmarker gehaltene Gemälde „Flatland“, ist 4,50 Meter breit und knapp 3 Meter hoch. Eine von links nach rechts abfallende Diagonale teilt das Bild in einen grellen, grün-gelben Bereich oben rechts und einen blau-grauen unten links. Am oberen Bildrand ragen aneinander gereihte Dreiecke in Rot, Orange und ein schwarzes mit ihrer Spitze nach unten. Im Dreieck links unten bilden, ganz links, orangefarbene Balken den hohen schmalen Buchstaben „A“, dessen Innenräume sind tiefschwarz. Andere, schwarz konturierte, geometrische Formen überlagern das Bild. Darunter zwei ineinander liegende Kreise am unteren Bildrand. Etwa von der rechten oberen Ecke geht eine schwarze Diagonale zu einem kleinen grauen Kreis und läuft in einem spitzen Winkel wieder zurück zum rechten Bildrand. Text © 2018 audioskript & KiR

Thomas Scheibitz - Masterplan\kino

01.02. - 29.04.2018
Kunstmuseum Bonn
Bonn

Février 2018
Lu Ma Me Je Ve Sa Di
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Il n’y a pas d’entrée.
Veuillez modifier votre sélection de recherche !

Tipp barrierefrei
Lehmbruck Museum Duisburg
Für Menschen mit Sehbehinderungen bietet das Museum Tast-Führungen an.
Auch für Menschen mit anderen Einschränkungen sind spezielle Führungen möglich.
  • Publicite
  • Förderstipendien der Stadt Köln für junge Kunst 2018
  • Museum Ludwig, Ausstellung: James Rosenquist - Eintauchen ins Bild
  • KHM Termine 1. Quartal 2018
  • KSTW-Aktion Mein zuhause in Köln
  • Museumsverein Mönchengladbach, Jahresgaben 2017
  • Kunstroute Ehrenfeld 2018

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn