tip - Jasmina Cibic - The Spirit of Our Needs Die Museen Haus Lange und Haus Esters präsentieren in der Ausstellung „The Spirit of Our Needs“ Arbeiten der 1979 geborenen, slowenischen Künstlerin Jasmina Cibic. Das gezeigte Bild entstammt einem Film mit dem Titel „The Pavillion“ aus dem Jahr 2015. Vor schwarzem Hintergrund hantieren drei Frauen in grauen Jumpsuits an einem Gebäudemodell. Dessen schwarz-weiße, quer gestreifte Frontpartie, mit einer spitz zulaufenden Auskragung, ist mehrfach durch breite, rechteckige Öffnungen unterbrochen. Links kniet eine der Frauen – mit gewelltem Haar – am Fuß der Konstruktion und blickt in eine der Aussparungen. Die Hände aufgestützt schaut hoch über ihr die zweite Frau, mit strenger Dutt-Frisur, über die Spitze der Auskragung entlang nach unten. Rechts steht seitlich, halb gebückt, die dritte Frau, mit schulterlangem Haar, und berührt mit der linken Hand den Rand einer Öffnung. Die Finger ihrer Rechten greifen etwas höher zwischen die schwarz-weißen Fassadenelemente. Text © 2017 audioskript & KiR.
tip - Jasmina Cibic - The Spirit of Our Needs Die Museen Haus Lange und Haus Esters präsentieren in der Ausstellung „The Spirit of Our Needs“ Arbeiten der 1979 geborenen, slowenischen Künstlerin Jasmina Cibic. Das gezeigte Bild entstammt einem Film mit dem Titel „The Pavillion“ aus dem Jahr 2015. Vor schwarzem Hintergrund hantieren drei Frauen in grauen Jumpsuits an einem Gebäudemodell. Dessen schwarz-weiße, quer gestreifte Frontpartie, mit einer spitz zulaufenden Auskragung, ist mehrfach durch breite, rechteckige Öffnungen unterbrochen. Links kniet eine der Frauen – mit gewelltem Haar – am Fuß der Konstruktion und blickt in eine der Aussparungen. Die Hände aufgestützt schaut hoch über ihr die zweite Frau, mit strenger Dutt-Frisur, über die Spitze der Auskragung entlang nach unten. Rechts steht seitlich, halb gebückt, die dritte Frau, mit schulterlangem Haar, und berührt mit der linken Hand den Rand einer Öffnung. Die Finger ihrer Rechten greifen etwas höher zwischen die schwarz-weißen Fassadenelemente. Text © 2017 audioskript & KiR.
Die Museen Haus Lange und Haus Esters präsentieren in der Ausstellung „The Spirit of Our Needs“ Arbeiten der 1979 geborenen, slowenischen Künstlerin Jasmina Cibic. Das gezeigte Bild entstammt einem Film mit dem Titel „The Pavillion“ aus dem Jahr 2015. Vor schwarzem Hintergrund hantieren drei Frauen in grauen Jumpsuits an einem Gebäudemodell. Dessen schwarz-weiße, quer gestreifte Frontpartie, mit einer spitz zulaufenden Auskragung, ist mehrfach durch breite, rechteckige Öffnungen unterbrochen. Links kniet eine der Frauen – mit gewelltem Haar – am Fuß der Konstruktion und blickt in eine der Aussparungen. Die Hände aufgestützt schaut hoch über ihr die zweite Frau, mit strenger Dutt-Frisur, über die Spitze der Auskragung entlang nach unten. Rechts steht seitlich, halb gebückt, die dritte Frau, mit schulterlangem Haar, und berührt mit der linken Hand den Rand einer Öffnung. Die Finger ihrer Rechten greifen etwas höher zwischen die schwarz-weißen Fassadenelemente. Text © 2017 audioskript & KiR.

Jasmina Cibic - The Spirit of Our Needs

01.10.2017 - 14.01.2018
Museum Haus Esters
Krefeld

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Tip KreishausGalerie

Rainer Bauer
05.11. - 15.12.2017

KreishausGalerie

Tipp barrierefrei
Lehmbruck Museum Duisburg
Für Menschen mit Sehbehinderungen bietet das Museum Tast-Führungen an.
Auch für Menschen mit anderen Einschränkungen sind spezielle Führungen möglich.
  • Werbung
  • KölnSkulptur 9
  • Museum Schnütgen, Expedition Mittelalter
  • Exponatec Cologne 2017
  • DIE GROSSE 2018, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • Museumsverein Mönchengladbach, Jahresgaben 2017
  • 50 Jahre Glasmuseum Rheinbach

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn