Alfredo Jaar - Lament of the Images

Alfredo Jaar - Lament of the Images


18.09. - 30.11.2019
Synagoge Stommeln
Pulheim

Februar 2018


Von Schmetterlingen und Drachen - Textile Schätze südchinesischer Bergvölker04.02.2018 - 01.07.2018
Vernissage: 04.02.2018 11:00 Uhr
Kreismuseum Zons
Di-Fr 14-18, Sa, So, F 11-18 h
Schloßstraße 1, 41541 Dormagen
02133-53020


Zons ist eine der besterhaltenen spätmittelalterlichen Befestigung am Niederrhein. Inmitten der historischen Anlage befindet sich eine ehemalige Burg als denkmalpflegerisches Highlight. Das Museum ist Teil des historischen Ensembles mit Gebäuden vom 17. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.

Die Ausstellungsräume sind für Rollstuhlfahrer nach Anmeldung größtenteils zugänglich. (Plattformlift, max. 300 kg Tragkraft) Die Nutzung des Lifts an Wochenenden (außer bei Sonderveranstaltungen) ist nicht möglich. 1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.

Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich. Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.

Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de<

2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.
Vom EG in das 1. OG. steht ein Treppenlift bis 300 kg zur Verfügung.
1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich.
Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de
Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.


Die Ausstellung präsentiert traditionelle chinesische Textilien und zeigt beeindruckende Fotografien von Friedhelm Petrovitsch, die diese lebendig machen. Speziell die kunstvollen Arbeiten der südchinesischen Bergvölker sind aufgrund ihres Formen- und Materialreichtums besonders prächtig und farbenfroh. Die ausgestellten Stücke sind dabei so facettenreich wie die Bergvölker selbst: Neben traditionellen Gewändern und Schürzen werden auch Festkleider und Schmuckdecken gezeigt. Dabei reicht der textile Dekor von handbestickten Bordüren über paillettenbesetzte Kopfbedeckungen hin zu gestickten Motiven aus Flora und Fauna. Die zahlreichen Drachenmotive auf verschiedenen Kleidungsstücken sind dabei häufig der chinesischen Mythologie entlehnt. Die fantasievolle Gestaltung der Textilien spiegelt die Kreativität und Leidenschaft der Bergvölker Südchinas auf ganz besondere Weise wider.

Es werden Exponate der Sammlungen von Friedhelm Petrovitsch, Ferdinand Aichhorn (Textil-Kunst-Galerie Salzburg) und Wang Lan (Berlin) gezeigt. Die Ausstellung wird unterstützt vom Generalkonsulat der Volksrepublik China in Düsseldorf, dem Konfuzius Institut Düsseldorf und der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Düsseldorf.

Abb.: Suoga-Langhorn-Miao, Foto © Friedhelm Petrovitsch 2006

7. Europäische Quilt-Triennale
In Zusammenarbeit mit der Textilsammlung Max Berk, Kurpfälzisches Museum, Heidelberg
19.01.2019 - 24.03.2019
Kreismuseum Zons
Di-Fr 14-18, Sa, So, F 11-18 h
Schloßstraße 1, 41541 Dormagen
02133-53020


Zons ist eine der besterhaltenen spätmittelalterlichen Befestigung am Niederrhein. Inmitten der historischen Anlage befindet sich eine ehemalige Burg als denkmalpflegerisches Highlight. Das Museum ist Teil des historischen Ensembles mit Gebäuden vom 17. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.

Die Ausstellungsräume sind für Rollstuhlfahrer nach Anmeldung größtenteils zugänglich. (Plattformlift, max. 300 kg Tragkraft) Die Nutzung des Lifts an Wochenenden (außer bei Sonderveranstaltungen) ist nicht möglich. 1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.

Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich. Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.

Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de<

2 ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich beim Museumsgebäude.
Vom EG in das 1. OG. steht ein Treppenlift bis 300 kg zur Verfügung.
1 behindertengerechtes WC befindet sich auf dem Gelände des Kultzurzentrums.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte sind auf Anfrage möglich.
Anfragen für Führungen und bezüglich weitergehender Informationen richten Sie bitte an Frau Hahn unter Tel.: 02133-53020, Mail: kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de
Ein Assistenzhund ist auf Anfrage erlaubt.


Aktueller denn je präsentieren sich die TeilnehmerInnen der 7. Europäische Quilt-Triennale in diesem Jahr. Gesellschaftspolitische Themen, persönliche Erfahrungen ebenso wie künstlerische Prozesse werden auf Stoff umgesetzt und bieten ein breites inhaltliches Spektrum. Auch die verschiedenen Techniken geben einen spannenden Einblick in die derzeitige europäische Quiltszene und regen zum Staunen und Nachdenken an.

Alle drei Jahre ruft das Textilmuseum Max Berk den internationalen Wettbewerb aus, an dem sich wieder zahlreiche Quiltkünstlerinnen beteiligen. 2018 wählte die namhafte Jury aus Deutschland, England, Frankreich und Schweden von 161 Einsendungen 41 Exponate aus 11 Ländern für die Ausstellung aus.

Prämiert wurde die jüngste Teilnehmerin, Malou Cecille van Draanen Glismann, mit gerade einmal 17 Jahren für ihren Quilt „Albtraum“ mit dem Nachwuchspreis. Weiter erhielt Urte Hanke bereits zum zweiten Mal in Folge den Preis für Innovationen im großen Format für ihre Arbeit „Linear“. Mit Judith Mundwiler aus der Schweiz gewinnt eine der innovativsten und experimentierfreudigsten Künstlerinnen den diesjährigen Doris Winter-Gedächtnispreis mit dem Quilt „Netzwerk im Fluss der Zeit“.


Abb.: Judith Mundwiler, Netzwerk im Fluss der Zeit, (Detail), Photo © the artist 2018