tip - DIE ZWEITE HAUT Als Bestandteil der Ausstellung „Die Zweite Haut“ im Museum Schloss Moyland wird das 2002/2003 entstandene Triptychon „Leibbinden“ der 1967 in Oberhausen geborenen Künstlerin Bettina Zachow gezeigt. Aus ihren eigenen ausgefallenen Haaren webte Zachow drei fragile, skulpturale Korsagen. Die mit jeweils zwei dünnen Drähten an Saugnäpfen befestigten taillierten Kleidungsstücke hängen nebeneinander an einer weißen Wand. Das mittlere ist etwas länger als die beiden äußeren. Von links nach rechts werden sie immer dichter. Die linke Korsage ist grobmaschig geknüpft. Die rotbraunen Haare bilden ein sehr luftiges, lockeres Netz. Die mittlere ist eng tailliert, mit senkrecht und in regelmäßigem Abstand verlaufenden Verdickungen, die an Nähte erinnern. Sie entstehen durch partielles bündeln des Ausgangsmaterials. Die Textur des dritten Mieders ist von gänzlich dickeren Haarfäden geprägt, die eine dichtere, unregelmäßige Netzstruktur bilden. Text © 2018 audioskript & KiR
tip - DIE ZWEITE HAUT Als Bestandteil der Ausstellung „Die Zweite Haut“ im Museum Schloss Moyland wird das 2002/2003 entstandene Triptychon „Leibbinden“ der 1967 in Oberhausen geborenen Künstlerin Bettina Zachow gezeigt. Aus ihren eigenen ausgefallenen Haaren webte Zachow drei fragile, skulpturale Korsagen. Die mit jeweils zwei dünnen Drähten an Saugnäpfen befestigten taillierten Kleidungsstücke hängen nebeneinander an einer weißen Wand. Das mittlere ist etwas länger als die beiden äußeren. Von links nach rechts werden sie immer dichter. Die linke Korsage ist grobmaschig geknüpft. Die rotbraunen Haare bilden ein sehr luftiges, lockeres Netz. Die mittlere ist eng tailliert, mit senkrecht und in regelmäßigem Abstand verlaufenden Verdickungen, die an Nähte erinnern. Sie entstehen durch partielles bündeln des Ausgangsmaterials. Die Textur des dritten Mieders ist von gänzlich dickeren Haarfäden geprägt, die eine dichtere, unregelmäßige Netzstruktur bilden. Text © 2018 audioskript & KiR
Als Bestandteil der Ausstellung „Die Zweite Haut“ im Museum Schloss Moyland wird das 2002/2003 entstandene Triptychon „Leibbinden“ der 1967 in Oberhausen geborenen Künstlerin Bettina Zachow gezeigt. Aus ihren eigenen ausgefallenen Haaren webte Zachow drei fragile, skulpturale Korsagen. Die mit jeweils zwei dünnen Drähten an Saugnäpfen befestigten taillierten Kleidungsstücke hängen nebeneinander an einer weißen Wand. Das mittlere ist etwas länger als die beiden äußeren. Von links nach rechts werden sie immer dichter. Die linke Korsage ist grobmaschig geknüpft. Die rotbraunen Haare bilden ein sehr luftiges, lockeres Netz. Die mittlere ist eng tailliert, mit senkrecht und in regelmäßigem Abstand verlaufenden Verdickungen, die an Nähte erinnern. Sie entstehen durch partielles bündeln des Ausgangsmaterials. Die Textur des dritten Mieders ist von gänzlich dickeren Haarfäden geprägt, die eine dichtere, unregelmäßige Netzstruktur bilden. Text © 2018 audioskript & KiR

DIE ZWEITE HAUT

04.02. - 27.05.2018
Museum Schloss Moyland
Bedburg-Hau

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        
Tip Ludwig Forum für internationale Kunst

Noemi Weber, Nobuyuki Osaki
22.10.2017 - 25.02.2018

Ludwig Forum für internationale Kunst

Tip Ludwig Forum für internationale Kunst

Digital Games
09.11.2017 - 15.04.2018

Ludwig Forum für internationale Kunst

Tip Couven-Museum

Der Bergmann und das Weiße Gold
11.11.2017 - 25.03.2018

Couven-Museum

Tip NAK Neuer Aachener Kunstverein

Jan Hoeft, Xavier Mary
21.01. - 11.03.2018

NAK Neuer Aachener Kunstverein

Tip Raum für Kunst Elisengalerie

Gerlinde Zantis, Michael Dohle ...der unbefestigten Straße folgen
03.02. - 23.03.2018

Raum für Kunst Elisengalerie

Tip Atelierhaus Aachen e.V.

Daniel Etter. 41.000 Kilometer - Flüchtlinge an der Grenze Europas
23.02. - 31.03.2018

Atelierhaus Aachen e.V.

Tip Ludwig Forum für internationale Kunst

Flashes of the Future
20.04. - 19.08.2018

Ludwig Forum für internationale Kunst

Tipp barrierefrei
Lehmbruck Museum Duisburg
Für Menschen mit Sehbehinderungen bietet das Museum Tast-Führungen an.
Auch für Menschen mit anderen Einschränkungen sind spezielle Führungen möglich.
  • Werbung
  • Förderstipendien der Stadt Köln für junge Kunst 2018
  • Museum Ludwig, Ausstellung: James Rosenquist - Eintauchen ins Bild
  • KHM Termine 1. Quartal 2018
  • KSTW-Aktion Mein zuhause in Köln
  • Museumsverein Mönchengladbach, Jahresgaben 2017
  • Kunstroute Ehrenfeld 2018

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn