2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus 2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus

2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus

Im Rahmen von 100 jahre bauhaus im westen
12.04. - 11.08.2019
Museum für Angewandte Kunst Köln MAKK
Köln

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
       
       
       
       
       


Druckfrisch 2018
Ausstellung mit Werken der Gruppe "Zweifellos"
28.10.2018 - 17.11.2018
Vernissage: 28.10.2018 11:00 Uhr
Kirche Alt St. Ulrich
Mi-Sa 13-17 h
Ulrichstrasse 110, 50226 Frechen
02234-93303400


Das Inklusive Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung befindet sich in der ehemaligen Buschbeller Pfarrkirche Alt St. Ulrich mit den angrenzenden Gemeinderäumen. 2 Behindertenparkplätze befinden sich unmittelbar am Eingang, 1 Behindertenparkplatz liegt ca. 50 Meter vom Eingang entfernt auf dem hauseigenen Parkplatz.

Der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig, die Eingangstür kann per Taster oder manuell geöffnet werden. Das Gebäude hat zwei Ebenen, die durch einen rollstuhlgerechten Aufzug verbunden werden. Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich.

1 behindertengerechtes WC befindet sich im Eingangsbereich. Führungen für Blinde/Sehbehinderte sowie in Leichter Sprache werden auf Anfrage durchgeführt. Für Personen mit Hörbeeinträchtigung ist der Kirchenraum mit einer Induktionsschleife ausgestattet, so dass Sie mit Ihrem Hörgerät mit T-Spule akustische Signal empfangen können. Ein Assistenzhund ist erlaubt.

2 Behindertenparkplätze befinden sich unmittelbar am Eingang, 1 Behindertenparkplatz liegt ca. 50 Meter vom Eingang entfernt auf dem hauseigenen Parkplatz.
Der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig, die Eingangstür kann per Taster oder manuell geöffnet werden.
1 behindertengerechtes WC befindet sich im Eingangsbereich.
Das Gebäude hat zwei Ebenen, die durch einen rollstuhlgerechten Aufzug verbunden werden. Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte werden auf Anfrage durchgeführt.
Führungen in Leichter Sprache werden auf Anfrage durchgeführt.
Für Personen mit Hörbeeinträchtigung ist der Kirchenraum mit einer Induktionsschleife ausgestattet, so dass Sie mit Ihrem Hörgerät mit T-Spule akustische Signal empfangen können.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.



Gisela Tschauner - Die Zeit, die ist ein sonderbar` Ding
Malerei
29.09.2019 - 19.10.2019
Vernissage: 29.09.2019 11:00 Uhr
Kirche Alt St. Ulrich
Mi-Sa 13-17 h
Ulrichstrasse 110, 50226 Frechen
02234-93303400


Das Inklusive Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung befindet sich in der ehemaligen Buschbeller Pfarrkirche Alt St. Ulrich mit den angrenzenden Gemeinderäumen. 2 Behindertenparkplätze befinden sich unmittelbar am Eingang, 1 Behindertenparkplatz liegt ca. 50 Meter vom Eingang entfernt auf dem hauseigenen Parkplatz.

Der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig, die Eingangstür kann per Taster oder manuell geöffnet werden. Das Gebäude hat zwei Ebenen, die durch einen rollstuhlgerechten Aufzug verbunden werden. Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich.

1 behindertengerechtes WC befindet sich im Eingangsbereich. Führungen für Blinde/Sehbehinderte sowie in Leichter Sprache werden auf Anfrage durchgeführt. Für Personen mit Hörbeeinträchtigung ist der Kirchenraum mit einer Induktionsschleife ausgestattet, so dass Sie mit Ihrem Hörgerät mit T-Spule akustische Signal empfangen können. Ein Assistenzhund ist erlaubt.

2 Behindertenparkplätze befinden sich unmittelbar am Eingang, 1 Behindertenparkplatz liegt ca. 50 Meter vom Eingang entfernt auf dem hauseigenen Parkplatz.
Der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig, die Eingangstür kann per Taster oder manuell geöffnet werden.
1 behindertengerechtes WC befindet sich im Eingangsbereich.
Das Gebäude hat zwei Ebenen, die durch einen rollstuhlgerechten Aufzug verbunden werden. Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte werden auf Anfrage durchgeführt.
Führungen in Leichter Sprache werden auf Anfrage durchgeführt.
Für Personen mit Hörbeeinträchtigung ist der Kirchenraum mit einer Induktionsschleife ausgestattet, so dass Sie mit Ihrem Hörgerät mit T-Spule akustische Signal empfangen können.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.