Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Liste der Städte springen Direkt zum Hauptmenü springen
Boris Becker - Hochbunker

Boris Becker - Hochbunker

Photographien von Architekturen und Artefakten
06.09.2019 - 09.02.2020
Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
Köln

Mai 2018


verschwinden – entgleiten – erinnern18.03.2018 - 20.05.2018
Vernissage: 18.03.2018 11:30 Uhr
Kulturforum Alte Post
Mo-Fr 9-17, Sa 14-18, So 12-18 h
Neustraße 28, 41456 Neuss
02131-904122



Im Rahmen der Gruppenausstellung "verschwinden - entgleiten - erinnern" werden biografische Recherchen in Form von Installationen und Fotoarbeiten präsentiert, die sich mit der Veränderung der Landschaft am Niederrhein auseinandersetzen. Braunkohleabbau, Kies- und Sandgewinnung sind massive Eingriffe in den Natur- und Lebensraum am Niederrhein. Die damit verbundenen Veränderungen vollziehen sich kontinuierlich, und daher kaum wahrnehmbar. Die zerstörten Bereiche sind nicht nur als kulturelle Ensembles verloren, sondern das Gewesene wird auch in der Erinnerung getilgt. Die eingeladenen Künstlerinnen arbeiten auf unterschiedlichste Weise mit Formen der Erinnerung an Landschaft, Heimat und Familie, um wieder bewusst und greifbar zu machen, was verschwunden ist oder sich noch im unentschiedenen Zustand des Entgleitens befindet. Zum Teil sind die Künstlerinnen persönlich von konkreten Auswirkungen des Wandels betroffen oder haben vergleichbare Verluste erfahren, die sie in ihren Installationen und Fotoarbeiten bewältigen oder erneut erlebbar machen.

Zur Eröffnung am Sonntag, den 18.03. (11.30 Uhr) gibt der Kunsthistoriker Dr. Christian Krausch eine Einführung. Am selben Tag findet um 16.00 Uhr eine szenische Lesung mit dem Titel "vee" unter der Leitung von Petra Kuhles statt. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit der Galerie Schloss Neersen, Willich.

Beteiligte Künstlerinnen: Susan Donath, Gabriele Undine Meyer, Veronika Peddinghaus, Margarete Schopen-Richter, Brigitte Hempel-Schanzenbach

Abb.: Ausstellungsansicht © Kulturforum Alte Post 2018


Klicken für weitere Informationen zur Ausstellung

Avraham Eilat - People I Met17.03.2019 - 12.05.2019
Vernissage: 17.03.2019 11:30 Uhr
Kulturforum Alte Post
Mo-Fr 9-17, Sa 14-18, So 12-18 h
Neustraße 28, 41456 Neuss
02131-904122



Der international bekannte Künstler und Kurator Avraham Eilat zeigt in der Alten Post eine Portätserie in der Künstlerkollegen und Kolleginnen ungewöhnlich inszeniert werden. Eilat lebt in der israelischen Künstlerkolonie Ein Hod und in Düsseldorf. Er ist auf vielen Ebenen aktiv, u.a. war er Kurator für Fotografie am Haifa Museum of Art und Direktor mehrerer israelischer Kunsteinrichtungen. So ist seine Ausstellung "People I met" auch ein spannender Einblick in die aktuelle Kunstszene. Neben Porträts aus unterschiedlichen Jahren werden in der Ausstellung auch computerbearbeitete Porträts von Künstler*innen und ihrer Umgebung gezeigt, die aktuell entstanden sind.

Abb.: Avraham Eilat, Porträt Katharina Mayer (Ausschnitt) © Avraham Eilat 2018

Ekkehart Panelk, Maciej Olekszy - Dialog
Malerei, Skulpturen
19.05.2019 - 30.06.2019
Kulturforum Alte Post
Mo-Fr 9-17, Sa 14-18, So 12-18 h
Neustraße 28, 41456 Neuss
02131-904122