tip - Inside Intensity - The Anniversary Show Die vorliegende Abbildung einer Arbeit des 57-jährigen Peter Friedl mit dem Titel „101“, aus dem Jahr 2016, zeigt einen Tisch mit weißer Platte vor dunklem Hintergrund. Darauf steht das Modell eines Wohnhauses auf Pfeilern, von vorne links fällt Licht ein. Zwei Treppen führen ins Wohngeschoss, welches aus zwei Baukörpern besteht. Der vordere hat einen Sockel mit betonähnlicher Anmutung. Die weiße Außenwand wird mittig von einer bodentiefen Fensteröffnung durchbrochen. Links und rechts davon olivgrüne Fensterläden. Dazwischen ist eine halbhohe, gitterartige Balustrade zu erkennen. Die Dachfläche ist mit rötlichen Ziegeln gedeckt und läuft nach oben spitz zu. Der zweite Hausteil ragt etwas zurückversetzt nach rechts. Die Treppe davor endet an der massiven, weißen Brüstung eines Balkons. Zwei schmale bodentiefe Fensterläden gliedern die Hauswand. Die ziegelgedeckte Dachfläche darüber bildet ein Trapez und verläuft parallel zum vorderen Dachteil.
tip - Inside Intensity - The Anniversary Show Die vorliegende Abbildung einer Arbeit des 57-jährigen Peter Friedl mit dem Titel „101“, aus dem Jahr 2016, zeigt einen Tisch mit weißer Platte vor dunklem Hintergrund. Darauf steht das Modell eines Wohnhauses auf Pfeilern, von vorne links fällt Licht ein. Zwei Treppen führen ins Wohngeschoss, welches aus zwei Baukörpern besteht. Der vordere hat einen Sockel mit betonähnlicher Anmutung. Die weiße Außenwand wird mittig von einer bodentiefen Fensteröffnung durchbrochen. Links und rechts davon olivgrüne Fensterläden. Dazwischen ist eine halbhohe, gitterartige Balustrade zu erkennen. Die Dachfläche ist mit rötlichen Ziegeln gedeckt und läuft nach oben spitz zu. Der zweite Hausteil ragt etwas zurückversetzt nach rechts. Die Treppe davor endet an der massiven, weißen Brüstung eines Balkons. Zwei schmale bodentiefe Fensterläden gliedern die Hauswand. Die ziegelgedeckte Dachfläche darüber bildet ein Trapez und verläuft parallel zum vorderen Dachteil.
Die vorliegende Abbildung einer Arbeit des 57-jährigen Peter Friedl mit dem Titel „101“, aus dem Jahr 2016, zeigt einen Tisch mit weißer Platte vor dunklem Hintergrund. Darauf steht das Modell eines Wohnhauses auf Pfeilern, von vorne links fällt Licht ein. Zwei Treppen führen ins Wohngeschoss, welches aus zwei Baukörpern besteht. Der vordere hat einen Sockel mit betonähnlicher Anmutung. Die weiße Außenwand wird mittig von einer bodentiefen Fensteröffnung durchbrochen. Links und rechts davon olivgrüne Fensterläden. Dazwischen ist eine halbhohe, gitterartige Balustrade zu erkennen. Die Dachfläche ist mit rötlichen Ziegeln gedeckt und läuft nach oben spitz zu. Der zweite Hausteil ragt etwas zurückversetzt nach rechts. Die Treppe davor endet an der massiven, weißen Brüstung eines Balkons. Zwei schmale bodentiefe Fensterläden gliedern die Hauswand. Die ziegelgedeckte Dachfläche darüber bildet ein Trapez und verläuft parallel zum vorderen Dachteil.

Inside Intensity - The Anniversary Show

20.05. - 10.09.2017
Museum Kurhaus Kleve
Kleve

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Tip Museum Haus Lange

Elmgreen & Dragset - Die Zugezogenen
19.02. - 27.08.2017

Museum Haus Lange

Tip Museum Haus Esters

Naufus Ramírez-Figueroa. Die Vereinigung zweier Flamingos auf einem Blechdach
19.02. - 27.08.2017

Museum Haus Esters

Tip Kaiser Wilhelm Museum

Das Abenteuer unserer Sammlung II
31.03. - 01.10.2017

Kaiser Wilhelm Museum

Tip GKK Kunstspektrum

Gudrun Kleffe, Janice Orth
28.04. - 27.05.2017

GKK Kunstspektrum

Tip Deutsches Textilmuseum

Stick * BILDER
14.05. - 17.09.2017

Deutsches Textilmuseum

Tip Pförtnerloge

Jáchym Fleig - Shift
28.05. - 14.07.2017

Pförtnerloge

Tip GKK Kunstspektrum

Czaja Braatz, Petra Wittka, Christa Hahn
09.06. - 08.07.2017

GKK Kunstspektrum

Tip Deutsches Textilmuseum

Deutsche Couture - Kleiderwunder der 50er bis 70er Jahre
22.10.2017 - 08.04.2018

Deutsches Textilmuseum

Tipp barrierefrei
Museumsdienst Köln
Die Führung Kostbare Scherben! wendet sich an sehbehinderte und blinde Menschen.
Mit Tastobjekten wird die Porzellanherstellung erfahrbar. Die neue Führung kann über den Museumsdienst Köln gebucht werden.

  • Werbung
  • Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Henry Moore
  • Aids Stiftung Benefiz-Auktion 2017 Artists aigainst Aids
  • Exponatec Cologne 2017
  • Emmanuel Walderdorff Galerie, Ausstellung Attila Szücs, Schloss Heltorf Düsseldorf
  • Aktion MEIN ZUHAUSE IN KÖLN des Kölner Studierendenwerks
  • KHM Termine 2. Quartal 2017

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn