Der Traum der Bibliothek Der Traum der Bibliothek

Der Traum der Bibliothek


31.03. - 07.09.2019
Museum für Gegenwartskunst Siegen
Siegen

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
       
       
       
       
       


Niele Toroni
13. Rubenspreisträger der Stadt Siegen
02.07.2017 - 15.10.2017
Museum für Gegenwartskunst Siegen
Di-So 11-18, Do 11-20 h
Unteres Schloss 1, 57072 Siegen
0271-4057710


  • Das Museum für Gegenwartskunst Siegen hat seinen Sitz in einem zentral gelegenen Gebäudeensemble in dem alte Bausubstanz mit einem Neubau verbunden wurde. Der 1894 als Telegrafenamt errichtete Altbau wurde erweitert durch einen zum Hof des Unteren Schlosses ausgerichteten Museumsbau. 2 öffentliche Behindertenparkplätze befidnen sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt. Der Museumseingang ist ebenerdig und stufenlos; alle Ausstellungsebenen sind über den barrierefreien Aufzug zu erreichen. Die Türbreiten im Museum sind für Rolli geeignet.

    1 behindertengerechtes WC, die behindertengerechte Garderobe und Schließfächer und befinden sich im Erdgeschoss.

    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einschränkungen auf Anfrage. Die Gastronomie ist barrierefrei von außen zugänglich.

    2 öffentliche Behindertenparkplätze befinden sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt.
    Ebenerdiger, stufenloser Zugang durch den Haupteingang.
    Alle Ebenen des Museums sind mit dem Aufzug barrierefrei erreichbar.
    1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG.
    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einsachränkungen auf Anfrage.
    Gastronomie barrierefrei von außen zugänglich.


    „In regelmäßigen Abständen von 30 cm wiederholte Abdrücke des Pinsels Nr. 50“ betitelt Niele Toroni jedes seiner Werke. Damit beschreibt er lakonisch, was er tut: ein gleichmäßiges Muster aus Pinselabdrücken auf unterschiedliche Flächen – Leinwand, Papier, Glas, Wand – setzen, dabei mit primären Farben arbeitend. Die Regel bestimmt sein Lebenswerk seit 50 Jahren. Wenn man genau hinsieht, merkt man, dass kein Pinselabdruck dem anderen gleicht. Aber auch sonst erkennt man, dass die Regel erstaunlich viele Variationsmöglichkeiten erlaubt. Spontan lässt sich Toroni auf die Ausstellungsräume ein und bedeckt große Wände genauso wie abseitige Stellen, auf die der Blick des Betrachters nie fallen würde.

    Seit den 1960er Jahren fragt man sich, ob die Malerei in einer Welt der Bilderflut noch zeitgemäß ist und ob die abstrakte Malerei nicht an ihr Ende gekommen ist. Toroni, der Maler-Philosoph, hat eine entwaffnende Antwort gefunden, nicht ohne ein Augenzwinkern. Er appelliert an unsere Aufmerksamkeit und verweist mit seiner Malerei auf die Schönheit der uns umgebenden Welt, die nur durch Malerei hervorgebracht werden kann. Mit seiner radikalen Malerei ist er aus der Kunst des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Anlässlich der 13. Rubenspreisverleihung zeigt Toroni in einer spannenden Abfolge von Räumen, welche Überraschungen seine Malerei bereithält.

    Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog u.a. mit einem ausführlichen Gespräch zwischen Toroni und Bernard Marcadé.

    Zum Rubenspreis an Niele Toroni veranstaltet das Museum eine Vortragsreihe. Die Preisverleihung findet statt am Sonntag, 02.07.2017 um 11.00 Uhr in der Siegerlandhalle, die Laudatio hält Beat Wismer, Generaldirektor Museum Kunstpalast, Düsseldorf.

    Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 02.07.2017 um 15.30 Uhr im Museum für Gegenwartskunst gibt Kasper König eine Einführung.

    Abb.: Niele Toroni, Pinselabdrücke Nr. 50, wiederholt in regelmäßigen Abständen von 30 cm, Ausstellungsansicht Marian Goodman Gallery 2017 © Niele Toroni

Jetzt in Siegen: 6 x Francis Bacon
... und andere Höhepunkte der Sammlung Lambrecht-Schadeberg
07.05.2017 - 01.12.2017
Museum für Gegenwartskunst Siegen
Di-So 11-18, Do 11-20 h
Unteres Schloss 1, 57072 Siegen
0271-4057710


  • Das Museum für Gegenwartskunst Siegen hat seinen Sitz in einem zentral gelegenen Gebäudeensemble in dem alte Bausubstanz mit einem Neubau verbunden wurde. Der 1894 als Telegrafenamt errichtete Altbau wurde erweitert durch einen zum Hof des Unteren Schlosses ausgerichteten Museumsbau. 2 öffentliche Behindertenparkplätze befidnen sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt. Der Museumseingang ist ebenerdig und stufenlos; alle Ausstellungsebenen sind über den barrierefreien Aufzug zu erreichen. Die Türbreiten im Museum sind für Rolli geeignet.

    1 behindertengerechtes WC, die behindertengerechte Garderobe und Schließfächer und befinden sich im Erdgeschoss.

    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einschränkungen auf Anfrage. Die Gastronomie ist barrierefrei von außen zugänglich.

    2 öffentliche Behindertenparkplätze befinden sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt.
    Ebenerdiger, stufenloser Zugang durch den Haupteingang.
    Alle Ebenen des Museums sind mit dem Aufzug barrierefrei erreichbar.
    1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG.
    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einsachränkungen auf Anfrage.
    Gastronomie barrierefrei von außen zugänglich.



Julius Brauckmann - Deadline
Preisträger des Sparkassen-Preises Junge Kunst 2017
08.10.2017 - 12.11.2017
Vernissage: 08.10.2017 11:00 Uhr
Kunstverein Siegen im Haus Seel
Di -Sa 14-18, So 11-13 / 14-18 h
Kornmarkt 20, 57072 Siegen
0271-21624


Thema Kreuz
J.Arztmann, A.Grimm, C.Mause, A.Vater
27.09.2018 - 04.11.2018
Vernissage: 27.09.2018 19:00 Uhr
Kunstverein Siegen im Haus Seel
Di -Sa 14-18, So 11-13 / 14-18 h
Kornmarkt 20, 57072 Siegen
0271-21624


Kunstpreis Junge Kunst 201922.09.2019 - 03.11.2019
Kunstverein Siegen im Haus Seel
Di -Sa 14-18, So 11-13 / 14-18 h
Kornmarkt 20, 57072 Siegen
0271-21624


Lena Henke Rubensförderpreis
Preisträgerausstellung
27.09.2019 - 26.10.2019
Museum für Gegenwartskunst Siegen
Di-So 11-18, Do 11-20 h
Unteres Schloss 1, 57072 Siegen
0271-4057710


  • Das Museum für Gegenwartskunst Siegen hat seinen Sitz in einem zentral gelegenen Gebäudeensemble in dem alte Bausubstanz mit einem Neubau verbunden wurde. Der 1894 als Telegrafenamt errichtete Altbau wurde erweitert durch einen zum Hof des Unteren Schlosses ausgerichteten Museumsbau. 2 öffentliche Behindertenparkplätze befidnen sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt. Der Museumseingang ist ebenerdig und stufenlos; alle Ausstellungsebenen sind über den barrierefreien Aufzug zu erreichen. Die Türbreiten im Museum sind für Rolli geeignet.

    1 behindertengerechtes WC, die behindertengerechte Garderobe und Schließfächer und befinden sich im Erdgeschoss.

    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einschränkungen auf Anfrage. Die Gastronomie ist barrierefrei von außen zugänglich.

    2 öffentliche Behindertenparkplätze befinden sich ca. 20 Meter vom Museum entfernt.
    Ebenerdiger, stufenloser Zugang durch den Haupteingang.
    Alle Ebenen des Museums sind mit dem Aufzug barrierefrei erreichbar.
    1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG.
    Klapphocker (10) können ausgeliehen werden. Angebote für Menschen mit demenziellen Veränderungen auf Anfrage. Workshops für Jugendliche mit geistigen Einsachränkungen auf Anfrage.
    Gastronomie barrierefrei von außen zugänglich.