tip - Norbert Schwontkowski - Dem Tod ins Gesicht gelacht Das Museum Goch präsentiert erstmals Arbeiten des 2013, im Alter von 64 Jahren verstorbenen Bremer Malers Norbert Schwontkowski. Darunter das 1996 entstandene, in Öl auf Leinwand gemalte Bild mit dem Titel „Am Meer“. Es ist 2 Meter hoch und 1,80 Meter breit. Zentral auf diffusem Grund aus Braun-, Grau-, und Weißtönen befindet sich eine kleine Person, gekleidet in einen knöchellangen, schwarzen Mantel mit Gürtel und weißem Kragen. Sie steht abgewandt auf dem linken Bein, streckt die Arme seitlich von sich und kippt nach links. Zu ihren Füßen ist der sandfarbene Grund dunkelrot gefärbt. In Kopfhöhe der Figur erstreckt sich vor ihr ein wolkiger, ungleichmäßiger, grauweißer Streifen horizontal über die Breite des Formates. Nach oben geht er in fleckig, wolkige Grautöne über, die zum oberen Bildrand hin immer stärker von Beigetönen durchdrungen sind. Am unteren Bildrand geht der beige-braune Farbton in einen dunkleren Braunton über. Text © 2017 audioskript & KiR
tip - Norbert Schwontkowski - Dem Tod ins Gesicht gelacht Das Museum Goch präsentiert erstmals Arbeiten des 2013, im Alter von 64 Jahren verstorbenen Bremer Malers Norbert Schwontkowski. Darunter das 1996 entstandene, in Öl auf Leinwand gemalte Bild mit dem Titel „Am Meer“. Es ist 2 Meter hoch und 1,80 Meter breit. Zentral auf diffusem Grund aus Braun-, Grau-, und Weißtönen befindet sich eine kleine Person, gekleidet in einen knöchellangen, schwarzen Mantel mit Gürtel und weißem Kragen. Sie steht abgewandt auf dem linken Bein, streckt die Arme seitlich von sich und kippt nach links. Zu ihren Füßen ist der sandfarbene Grund dunkelrot gefärbt. In Kopfhöhe der Figur erstreckt sich vor ihr ein wolkiger, ungleichmäßiger, grauweißer Streifen horizontal über die Breite des Formates. Nach oben geht er in fleckig, wolkige Grautöne über, die zum oberen Bildrand hin immer stärker von Beigetönen durchdrungen sind. Am unteren Bildrand geht der beige-braune Farbton in einen dunkleren Braunton über. Text © 2017 audioskript & KiR
Das Museum Goch präsentiert erstmals Arbeiten des 2013, im Alter von 64 Jahren verstorbenen Bremer Malers Norbert Schwontkowski. Darunter das 1996 entstandene, in Öl auf Leinwand gemalte Bild mit dem Titel „Am Meer“. Es ist 2 Meter hoch und 1,80 Meter breit. Zentral auf diffusem Grund aus Braun-, Grau-, und Weißtönen befindet sich eine kleine Person, gekleidet in einen knöchellangen, schwarzen Mantel mit Gürtel und weißem Kragen. Sie steht abgewandt auf dem linken Bein, streckt die Arme seitlich von sich und kippt nach links. Zu ihren Füßen ist der sandfarbene Grund dunkelrot gefärbt. In Kopfhöhe der Figur erstreckt sich vor ihr ein wolkiger, ungleichmäßiger, grauweißer Streifen horizontal über die Breite des Formates. Nach oben geht er in fleckig, wolkige Grautöne über, die zum oberen Bildrand hin immer stärker von Beigetönen durchdrungen sind. Am unteren Bildrand geht der beige-braune Farbton in einen dunkleren Braunton über. Text © 2017 audioskript & KiR

Norbert Schwontkowski - Dem Tod ins Gesicht gelacht

02.07. - 10.09.2017
Museum Goch
Goch

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Kontakt

KUNST IM RHEINLAND ist der mit dem Serviceportal rheinschiene-aktuell.de assoziierte Ausstellungskalender für die Kunstszene Rheinland.

Redaktion KUNST IM RHEINLAND
Engelbertstr. 65, 50674 Köln
Tel: 01577-6673424
Email: info@kunst-im-rheinland.de

Voraussetzung für die Veröffentlichung Ihrer Ausstellungstermine ist die Listung auf unserem Service-Portal rheinschiene-aktuell.de. Für die Meldung von Ausstellungsterminen erhalten gelistete Galerien, Museen und Kunstorte ein Passwort als Zugang zum Admin-Bereich. Eine Listung kann nach Prüfung der Redaktion erfolgen.

Wollen Sie gelistet werden? Dann teilen Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse, die URL Ihrer Website und die Öffnungszeiten Ihrer Institution / Ihres Projektes mit.

Für alle Anregungen und Hinweise sind wir dankbar. Ihre Nachricht können Sie uns über die o.g. Mailadresse zukommen lassen.

Tipp barrierefrei
Lehmbruck Museum Duisburg
Für Menschen mit Sehbehinderungen bietet das Museum Tast-Führungen an.
Auch für Menschen mit anderen Einschränkungen sind spezielle Führungen möglich.
  • Werbung
  • Kunstpunkte Düsseldorf 2017
  • Arp Museum, Ausstellung Henry Moore, 2017
  • NS-DOK Köln, Ausstellung "Rassendiagnose: Zigeuner"
  • 29. Kunsttage Rhein-Erft 2017
  • Rheinischer Kultursommer 2017
  • Exponatec Cologne 2017

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn