AIS³ – ein Klanglaboratorium von Tim Otto Roth AIS³ – ein Klanglaboratorium von Tim Otto Roth

AIS³ – ein Klanglaboratorium von Tim Otto Roth


05.09. - 10.11.2019
Ludwig Forum für internationale Kunst
Aachen

November 2018


Moskauer Positionen in Düsseldorf - Ivan Lungin, Tim Parchikov09.11.2018 - 18.11.2018
Vernissage: 08.11.2018 19:00 Uhr
Atelier am Eck
Do+Fr 15-20, Sa/So/F 14-18 h
Himmelgeister Str. 107 E, 40225 Düsseldorf
0211-8996110



Tim Parchikov und Ivan Lungin wurden im Rahmen des Künstleraustausches zwischen Düsseldorf und Moskau für zwei Monate eingeladen in Düsseldorf zu leben und zu arbeiten. Sie sind Stipendiaten der Landeshauptstadt Düsseldorf. In der Ausstellung im Atelier am Eck werden jetzt Arbeiten gezeigt, die im Zusammenhang mit ihrem Düsseldorfer Aufenthalt stehen oder hier entstanden sind.

Der Filmemacher, Videokünstler und Fotograf Tim Parchikov(*1983) betont in seinen Arbeiten die einzelne Figur, wie auch urbane Architektur und weite Landschaften in intensiven Farben, Licht und Kontraste zu dramatischen Kompositionen gestaltend. Seine Serien bilden Narrationen mit dem Menschen im Mittelpunkt. Es geht ihm um dramatische Momente der Transformation mit ungewissem Ausgang, die er wie in einem Spielfilm inszeniert. Hierzu gehört der Begriff des „Suspense“, wie er in der Filmkunst des Film-Noir in der Nachkriegszeit geprägt wurde, auf den Parchikov sich in seiner formellen und inhaltlichen Gestaltung bezieht. In Düsseldorf konfrontiert uns Tim Parchikov ironisch mit einem neuen fotographischen Phänomen, das ihm bei Suchmaschinen im Internet begegnet. In einer Art „Turingtest“ fordert die Suchmaschine den Benutzer auf, sich anhand von Bilderkennung als menschliches Wesen auszuweisen, um maschinelle Abfragen zu blockieren, wobei das Programm der Suchmaschine zugleich trainiert wird, menschliche Bilderkennung zu imitieren.

Der Moskauer Künstler Ivan Lungin (*1979) hat in seiner Kunst eine düstere und hoffnungslose Perspektive eingenommen, und steht damit in der lyrischen Tradition der russischen Kunst der Siebziger Jahre. In seiner Fotografie, mehr noch in seiner emotional aufgeladene Malerei und seinen Installationen sind die Farben und die Details des Figürlichen extrem reduziert und abstrahiert. Dabei bleibt jedoch eine spontane und natürliche Geste im Vordergrund, die die Werke unabgeschlossen erscheinen lässt, und sie so von jeder handwerklichen Perfektion absetzt. In Düsseldorf fertigt Ivan Lungin als Installation das abstrakte Modell einer Stadt an, wie sie beim ersten Besuch eines Betrachters nur in ihren wiedererkennbaren Elementen erscheint, Häuser, Fassaden, Treppen usw., ohne Überfrachtung mit wechselseitigem Erleben.

Zur Eröffnung am Donnerstag, 08. November 2017, 19 Uhr gibt der Kurator Michael Jonas eine Einführung in die Arbeiten der Künstler.

Abb.: Ivan Lungin, o.T., Installation, 2018 © the artist

ISTANBUL: Merve Şendil, Yağiz Özgen22.11.2018 - 02.12.2018
Vernissage: 22.11.2018 19:00 Uhr
Atelier am Eck
Do+Fr 15-20, Sa/So/F 14-18 h
Himmelgeister Str. 107 E, 40225 Düsseldorf
0211-8996110



In einer Gemeinschaftsausstellung zeigen die beiden Istanbuler Künstler Merve Şendil und Yağiz Özgen Arbeiten, die während ihrer Aufenthalte in Düsseldorf entstanden sind.

Merve Şendil erstellt abstrakte Bilder und raumgreifende Installationen, welche sich zum einen mit fiktiven Ritualen und deren Vorstellungswelten auseinandersetzen und zum anderen mittels bestimmter Materialverwendungen eine Poetisierung von alltäglichen Situationen darstellen. Während ihres Aufenthalts in Düsseldorf hat die Künstlerin mit eigenen Bildfindungen ein Repertoire erarbeitet, das ihr eine, im wahrsten Sinne poetische Artikulationsmöglichkeit für die Vorstellungswelten erlaubt. Şendil hat dabei Erzählstrukturen entwickelt, die anhand fantastischer Welten die Situation der Menschen in ihrer Istanbuler Heimat reflektieren und dem Betrachter eine Fülle von Überraschungen anbieten. Merve Şendil wurde 1982 in Ankara geboren. Sie studierte von 1999 bis 2004 Malerei an der Dokuz Eylül Universität Izmir und wurde zu wichtigen Biennalen in der Türkei und im Ausland eingeladen.

Yağiz Özgens beschäftigt sich mit der Konstruktion von Bildwelten. Während seines Aufenhaltes in Düsseldorf im Juli 2018 hat der Künstler jeden Tag die astronomische Stellung der nächtlichen Himmelskörper gezeichnet; ähnlich einem Logbuch einer konstruierten Reise durch das All. Als Vorlage dienten Özgen Abbildungen aus dem Internet. Die Blätter erhalten eine zusätzliche Ebene der Bildreflektion indem er mit feinster Schrift von Hand gezeichnete Texte einfügt und auf diese Weise eine visuelle Ontologie über die Möglichkeiten des (Ab-) Bildes aufstellt. Yagiz Özgen wurde 1987 in Istanbul geboren. Er studierte von 2005-2013 Malerei an der Marmara Universität in Istanbul. Seine Arbeiten wurden in namhaften Istanbuler Kunstinstitutionen ausgestellt.

Letztes Jahr haben der Kurator Necmi Sömnez und die Künstlerin Andrea Knobloch das Projekt Artist Embassy ins Leben gerufen, um zeitlich begrenzte Aufenthalte für türkische KünstlerInnen in Düsseldorf zu ermöglichen. Das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf hat die Organisation der Gastaufenthalte übernommen in Zusammenarbeit mit dem Land NRW, in dessen Gastatelier die KünstlerInnen jeweils für einen Monat leben und arbeiten können. 2018 waren Yagiz Özgen und Merve Sendil zu Gast.

Abb.: Motive der Einladungskarte, rechts Merve Şendil, links Yağiz Özgen © 2018 the artist

Tomás Saraceno - in orbit
Installation im Kuppelgeschoss von K21
25.03.2013 - 31.12.2018
K21 Ständehaus
Di-Fr 10-18, Sa/So/Fei 11-18, 1.Mi. im Monat 10-22 h
Ständehausstrasse 1, 40217 Düsseldorf
0211-838166


Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist in drei Gebäuden beheimatet. K20 Grabbeplatz und K21 Ständehaus sind grundsätzlich barrierefrei. Das Schmela Haus ist aufgrund der besonderen Architektur nicht barrierefrei. 2 Behindertenparkplätze für K21 Ständehaus befinden sich vor dem Gebäude. Der Zugang zu K21 Ständehaus erfolgt ebenerdig und stufenlos über den Haupteingang. Ein Türöffner befindet sich rechts neben dem Eingang.

Alle Ebenen von K21 Ständehaus sind über einen Aufzug barrierefrei zu erreichen. 1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG, ebenso eine behindertengerechte Garderobe mit niedrigen Schliessfächern. Alle Türbreiten in K21 Ständehaus sind für Rolli geeignet.

Besucher mit Gehbeeinträchtigungen können kostenfrei einen Rollstuhl oder Klappstühle für die Dauer des Aufenthalts in der Kunstsammlung an der Garderobe ausleihen (nach Möglichkeit mit vorheriger Anmeldung im Besucherservice). Zu einzelnen Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung, je nach Ausstellung auch in Leichter Sprache. Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an. Informationen zu Führungen und Vermittlungsangeboten erhalten Sie beim Besucherservice unter Tel.: 0211-8381204, Email:service@kunstsammlung.de.

Die künstlerisch gestaltete Pardo Bar im EG ist barrierefrei zugänglich. Ein Assistenzhund ist erlaubt.

2 Behindertenparkplätze stehen im gesperrten Innenbereich neben dem Gebäude zur Verfügung. Im Bereich Elisbethstraße 5 gibt es eine Sprechanlage, die Schranke wird von der Zentrale nach Anfrage geöffnet.
Der Zugang zu K21 Ständehaus erfolgt ebenerdig und stufenlos über den Haupteingang. Ein Türöffner befindet sich rechts neben dem Eingang.
1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG.
Alle Ebenen von K21 Ständehaus sind über einen Aufzug barrierefrei zu erreichen.
Die künstlerisch gestaltete Pardo Bar im EG ist barrierefrei zugänglich.
Für einzelne Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung.
Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an.
Für einzelne Ausstellungen stehen Audioguides in Leichter Sprache zur Verfügung.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Besucher mit Gehbeeinträchtigungen können kostenfrei einen Rollstuhl oder Klappstühle für die Dauer des Aufenthalts in der Kunstsammlung an der Garderobe ausleihen (nach Möglichkeit mit vorheriger Anmeldung im Besucherservice). Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an. Zu einzelnen Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung, je nach Ausstellung auch in Leichter Sprache.



On Display
Sammlungspräsentation
01.01.2018 - 31.12.2019
Sammlung Philara
Do 16-20 h u.n.V.
Birkenstraße 47, 40233 Düsseldorf
0211-24862721


Position Palermo Palermo06.09.2018 - 30.12.2018
Vernissage: 05.09.2018 18:00 Uhr
Stadtmuseum Düsseldorf
Di-Do, So 11-20, Fr, Sa 11-24 h
Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
0211-8996170


Das Stadtmuseum Düsseldorf ist im ehemaligen Palais Spee und einem 1991 entstandenen Erweiterungsbau beheimatet. Das Gebäudeensemble liegt unweit des Rheins in der Düsseldorfer Carlstadt am Spee’schen Graben mit der angrenzenden Grünanlage.

4 ausgewiesene und durch Poller abgesperrte Behindertenparkplätze befinden sich vor dem Eingang des Stadtmuseums. Zufahrtsweg über Schulstrasse, Citadellstrasse, Berger Allee. Zur Entfernung der Poller bitte anrufen unter Tel.: 0211-899-6170 (Kasse).

Barrierefreier, ebenerdiger Zugang zum Haus. Eine Klingel befindet sich am Eingang. Ein behindertengerechtes WC ist im EG vorhanden. Die zweite Etage kann über einen Rolli-Lift erreicht werden.

Unterschiedliche Führungen und Workshops für sehbeeinträchtigte und erblindete Personen können gebucht werden. Einmal pro Halbjahr werden öffentliche, kostenfreie Führungen für sehbeeinträchtigte und erblindete Personen angeboten. Zudem besteht die kostenfreie Möglichkeit, das Haus mit einer Broschüre in Großschrift oder in Brailleschrift selbstständig zu erkunden.

Alle Führungen und Workshops sind mit Gebärdensprachdolmetscher buchbar. Einmal pro Monat werden öffentliche kostenfreie Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten. Alle Führungen und Workshops sind in einfacher Sprache buchbar.

Klapphocker können kostenfrei ausgeliehen werden. Ein Leihrollstuhl ist vorhanden.

Beim Projekt „Biografie der Stadt“ für Seniorinnen und Senioren mit und ohne Demenz werden in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf Workshops zur Stadtgeschichte angeboten oder Interviews zur selbst erlebten Stadtgeschichte geführt.

Auskunft zum Vermittlungsangebot erteilt Svenja Wilken unter Tel.: 0211-8996172. Buchungen über Melanie Mäder unter Tel.: 0211-8996495.

4 ausgewiesene und durch Poller abgesperrte Behindertenparkplätze befinden sich vor dem Eingang des Stadtmuseums. Zufahrtsweg über Schulstrasse, Citadellstrasse, Berger Allee. Zur Entfernung der Poller bitte anrufen unter Tel.: 0211-899-6170 (Kasse).
Barrierefreier, ebenerdiger Zugang zum Haus. Eine Klingel befindet sich am Eingang.
Ein behindertengerechtes WC im EG ist vorhanden.
Die zweite Etage kann über einen Rolli-Lift erreicht werden.
Unterschiedliche Führungen und Workshops für sehbeeinträchtigte und erblindete Personen können gebucht werden. Einmal pro Halbjahr werden öffentliche, kostenfreie Führungen für sehbeeinträchtigte und erblindete Personen angeboten. Zudem besteht die kostenfreie Möglichkeit, das Haus mit einer Broschüre in Großschrift oder in Brailleschrift selbstständig zu erkunden.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Alle Führungen und Workshops sind mit Gebärdensprachdolmetscher buchbar. Einmal pro Monat werden öffentliche kostenfreie Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten.
Alle Führungen und Workshops sind in einfacher Sprache buchbar.

Klapphocker können kostenfrei ausgeliehen werden. Ein Leihrollstuhl ist vorhanden.

Beim Projekt „Biografie der Stadt“ für Seniorinnen und Senioren mit und ohne Demenz werden in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf Workshops zur Stadtgeschichte angeboten oder Interviews zur selbst erlebten Stadtgeschichte geführt.

Auskunft zum Vermittlungsangebot erteilt Svenja Wilken unter Tel. 0211-8996172. Buchungen und weitere Infos bitte über Melanie Mäder unter Tel. 0211-8996495.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.



Christoph Knecht - Plant of Opportunities
Gemälde, Zeichnungen, Drucke
18.09.2018 - 18.11.2018
Vernissage: 18.09.2018 19:00 Uhr
Künstlerverein Malkasten
Öffnungszeiten siehe Website
Jacobistraße 6a, 40211 Düsseldorf
0211-356471


Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung 21.09.2018 - 18.11.2018
NRW-Forum Düsseldorf
Di-So 11-20, Fr 11-24 h
Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf
0211-8926690


Direkt vor dem barrierefreien Eingang Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite) befindet sich der Mitarbeiterparkplatz, der von behinderten Personen genutzt werden kann. Die Zufahrt führt nur über die Oederallee. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, ein Aus- und Einsteigen ist aber immer möglich. Am ausgeschilderten barrierefreien Eingang befindet sich eine Kligel mit der das Museumspersonal gerufen wird, das dann die Tür öffnet. Bei Fragen rund um den Besuch und zu Vermittlungsangeboten erhalten Sie Informationen unter Tel.: 0211–8926690

Alle Ausstellungsräume im NRW-Forum Düsseldorf sind barrierefrei zugänglich. Zum Obergeschoss führt ein Aufzug. Im Erdgeschoss befinden sich behindertengerechte WC`s.

Das Bistro-Restaurant »Caffè NRW-Forum« im Erdgeschoss ist barrierefrei zugänglich.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Direkt vor dem barrierefreien Eingang Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite) befindet sich der Mitarbeiterparkplatz, der genutzt werden kann. Die Zufahrt führt nur über die Oederallee. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, ein Aus- und Einsteigen ist aber immer möglich.
Der barrierefreie Eingang befindet sich an der Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite). Hier befindet sich eine Kligel mit der das Museumspersonal gerufen wird, das die Tür öffnet.
Alle Ausstellungsräume im NRW-Forum Düsseldorf sind barrierefrei zugänglich. Zum Obergeschoss führt ein Aufzug.
Im Erdgeschoss befinden sich behindertengerechte WC`s.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Das Bistro-Restaurant »Caffè NRW-Forum« im Erdgeschoss ist barrierefrei zugänglich.
Bei Fragen rund um den Besuch und zu Vermittlungsangeboten erhalten Sie Informationen unter Tel.: 0211–8926690



Kunstpunkte 2018
W.Aschenborn, D.Balke, B.Brebeck-Paul, B.Flader, C.U.Frank, G.Krajewski
22.09.2018 - 23.12.2018
Vernissage: 11.12.2018 18:00 Uhr
Kunst im Hafen e.V.
Öffnungszeiten siehe Webseite
Reisholzer Werftstraße 75-77, 40589 Düsseldorf
0157-37519761


Katrin Heichel, Markus Uhr TJA19.10.2018 - 21.11.2018
Anna Klinkhammer Galerie
Di-Fr 12-18, Sa 12-16 h
Neubrückstr. 6, 40213 Düsseldorf
0172-4344557


Marcia Hafif - Why Paint?29.10.2018 - 22.12.2018
Vernissage: 27.10.2018 16:00 Uhr
CONRADS
Di-Fr 13-18, Sa 12-16 h u.n.V.
Lindenstr. 167, 40233 Düsseldorf
0211-3230720


Ehrenausstellung: Mariele Koschmieder, Irmgard Kramer02.11.2018 - 18.11.2018
Vernissage: 01.11.2018 19:30 Uhr
BBK-Kunstforum
Fr-So 14-17 h
Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf
0211-354461


Marc Martin - Fenster zum Klo
Wanderausstellung / Schwule Subkultur im Ex-Pissoir
09.11.2018 - 21.11.2018
Vernissage: 09.11.2018 19:00 Uhr
reinraum e.v.
Mi 19.30-22.00 h u.n.V.
Adersstraße 30 a, 40215 Düsseldorf
0175-2447722


RYBN.ORG - Zugzwang
Installation
09.11.2018 - 01.12.2018
Vernissage: 09.11.2018 19:00 Uhr
Walzwerk Null
Sa 13-17 h u.n.V.
Walzwerkstraße 14, 40599 Düsseldorf
0176-28557738


BAR 3000
Gruppenausstellung der Operndorf Afrika Residence Artists 2017
09.11.2018 - 27.11.2018
Vernissage: 09.11.2018 20:00 Uhr
SFAR
siehe Webseite
Ackerstrasse 33, 40233 Düsseldorf
0171-5752426


ZU GAST // die digitale09.11.2018 - 25.11.2018
Weltkunstzimmer
Do-So 14-18 h (bei Ausstellungen)
Ronsdorfer Straße 77a, 40233 Düsseldorf
0211-7331518


ELLA ELLE L'A
Klasse Löbbert, Kunstakademie Münster
11.11.2018 - 16.12.2018
Vernissage: 11.11.2018 11:30 Uhr
Kultur Bahnhof Eller
Di-So 15-19 h
Vennhauser Allee 89, 40229 Düsseldorf
0211-2108488


Jan Albers16.11.2018 - 15.12.2018
Van Horn
Mi-Fr 13-18, Sa 12-14 h u.n.V.
Ackerstr. 99, 40233 Düsseldorf
0211-5008654


Christoph Esser - Form16.11.2018 - 16.12.2018
Vernissage: 16.11.2018 19:00 Uhr
Baustelle Schaustelle - Raum für junge Kunst
Zur Zeit nur nach vorheriger Anmeldung
Birkenstraße 61, 40233 Düsseldorf
0172-3506937


Markus Vater - Ich bin der Riss der durch die Welt geht16.11.2018 - 22.12.2018
Vernissage: 16.11.2018 18:00 Uhr
Galerie Rupert Pfab
Di-Fr 12-18, Sa 11-14 h u.n.V.
Poststraße 3, 40213 Düsseldorf
0211-131666


Stefan Sehler - Die Erinnerung an abstrakte Bilder, die noch nicht gemalt wurden16.11.2018 - 21.12.2018
Cosar HMT
Di-Fr 13-18, Sa 12-16 h
Flurstr. 57, 40235 Düsseldorf
0211-329735


blümerant / weißes Viertel oder die Welt ist rund17.11.2018 - 09.12.2018
Vernissage: 17.11.2018 20:00 Uhr
plan.d. produzentengalerie
Sa/So 15-18 h u.n.V.
Dorotheenstraße 59, 40235 Düsseldorf
0211-7300257


SOUL
E.Bohatsch, J.Stoya, S.Dacey, J.Röing, M.Frintrop
17.11.2018 - 30.12.2018
Vernissage: 16.11.2018 18:00 Uhr
Petra Rinck Galerie
Mi-Fr 13-18, Sa 12-16 h u.n.V.
Birkenstrasse 45, 40233 Düsseldorf
0211-15776916


00000100 in a material world
Nadine Arbeiter, Rimma Arslanov, Swen Buckner, Norbert Kraus
18.11.2018 - 25.11.2018
Vernissage: 17.11.2018 19:00 Uhr
onomato Künstlerverein
Di 9-12, Do 14-19 h
Birkenstraße 97, 40233 Düsseldorf
0211-3983836


Next Level-Festival for Games 2018 22.11.2018 - 25.11.2018
NRW-Forum Düsseldorf
Di-So 11-20, Fr 11-24 h
Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf
0211-8926690


Direkt vor dem barrierefreien Eingang Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite) befindet sich der Mitarbeiterparkplatz, der von behinderten Personen genutzt werden kann. Die Zufahrt führt nur über die Oederallee. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, ein Aus- und Einsteigen ist aber immer möglich. Am ausgeschilderten barrierefreien Eingang befindet sich eine Kligel mit der das Museumspersonal gerufen wird, das dann die Tür öffnet. Bei Fragen rund um den Besuch und zu Vermittlungsangeboten erhalten Sie Informationen unter Tel.: 0211–8926690

Alle Ausstellungsräume im NRW-Forum Düsseldorf sind barrierefrei zugänglich. Zum Obergeschoss führt ein Aufzug. Im Erdgeschoss befinden sich behindertengerechte WC`s.

Das Bistro-Restaurant »Caffè NRW-Forum« im Erdgeschoss ist barrierefrei zugänglich.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Direkt vor dem barrierefreien Eingang Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite) befindet sich der Mitarbeiterparkplatz, der genutzt werden kann. Die Zufahrt führt nur über die Oederallee. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, ein Aus- und Einsteigen ist aber immer möglich.
Der barrierefreie Eingang befindet sich an der Ecke Joseph-Beuys-Ufer / Oederallee (Richtung Tonhalle Düsseldorf / Rheinseite). Hier befindet sich eine Kligel mit der das Museumspersonal gerufen wird, das die Tür öffnet.
Alle Ausstellungsräume im NRW-Forum Düsseldorf sind barrierefrei zugänglich. Zum Obergeschoss führt ein Aufzug.
Im Erdgeschoss befinden sich behindertengerechte WC`s.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Das Bistro-Restaurant »Caffè NRW-Forum« im Erdgeschoss ist barrierefrei zugänglich.
Bei Fragen rund um den Besuch und zu Vermittlungsangeboten erhalten Sie Informationen unter Tel.: 0211–8926690



Brause digitale: Stephanie Böhm & Phasenmensch24.11.2018 - 24.11.2018
Vernissage: 24.11.2018 20:00 Uhr
Brause Metzgereischnitzel e.V.
siehe Webseite
Bilker Allee 233, 40215 Düsseldorf
0211-255877


HALLRAUM: Sylvie Norhausen, Stephen Reader - wirrworr
Klangperformance
25.11.2018 - 25.11.2018
Vernissage: 25.11.2018 16:00 Uhr
Gasthof Worringer Platz
Öffnungszeiten siehe website
Worringer Platz 1, 40211 Düsseldorf
0211-5478113


Inessa Emmer, Stefan Seelge30.11.2018 - 09.12.2018
Vernissage: 30.11.2018 18:00 Uhr
SITTart-Galerie im Künstler-Atelierhaus
Mi 10-13 h u.n.V.
Sittarder Str. 5, 40477 Düsseldorf
0211-4931818


Winterkunst
Werkschau der Mitglieder
30.11.2018 - 30.12.2018
Vernissage: 29.11.2018 18:00 Uhr
BBK-Kunstforum
Fr-So 14-17 h
Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf
0211-354461


Banu Cennetoğlu06.07.2019 - 10.11.2019
K21 Ständehaus
Di-Fr 10-18, Sa/So/Fei 11-18, 1.Mi. im Monat 10-22 h
Ständehausstrasse 1, 40217 Düsseldorf
0211-838166


Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist in drei Gebäuden beheimatet. K20 Grabbeplatz und K21 Ständehaus sind grundsätzlich barrierefrei. Das Schmela Haus ist aufgrund der besonderen Architektur nicht barrierefrei. 2 Behindertenparkplätze für K21 Ständehaus befinden sich vor dem Gebäude. Der Zugang zu K21 Ständehaus erfolgt ebenerdig und stufenlos über den Haupteingang. Ein Türöffner befindet sich rechts neben dem Eingang.

Alle Ebenen von K21 Ständehaus sind über einen Aufzug barrierefrei zu erreichen. 1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG, ebenso eine behindertengerechte Garderobe mit niedrigen Schliessfächern. Alle Türbreiten in K21 Ständehaus sind für Rolli geeignet.

Besucher mit Gehbeeinträchtigungen können kostenfrei einen Rollstuhl oder Klappstühle für die Dauer des Aufenthalts in der Kunstsammlung an der Garderobe ausleihen (nach Möglichkeit mit vorheriger Anmeldung im Besucherservice). Zu einzelnen Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung, je nach Ausstellung auch in Leichter Sprache. Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an. Informationen zu Führungen und Vermittlungsangeboten erhalten Sie beim Besucherservice unter Tel.: 0211-8381204, Email:service@kunstsammlung.de.

Die künstlerisch gestaltete Pardo Bar im EG ist barrierefrei zugänglich. Ein Assistenzhund ist erlaubt.

2 Behindertenparkplätze stehen im gesperrten Innenbereich neben dem Gebäude zur Verfügung. Im Bereich Elisbethstraße 5 gibt es eine Sprechanlage, die Schranke wird von der Zentrale nach Anfrage geöffnet.
Der Zugang zu K21 Ständehaus erfolgt ebenerdig und stufenlos über den Haupteingang. Ein Türöffner befindet sich rechts neben dem Eingang.
1 behindertengerechtes WC befindet sich im EG.
Alle Ebenen von K21 Ständehaus sind über einen Aufzug barrierefrei zu erreichen.
Die künstlerisch gestaltete Pardo Bar im EG ist barrierefrei zugänglich.
Für einzelne Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung.
Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an.
Für einzelne Ausstellungen stehen Audioguides in Leichter Sprache zur Verfügung.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Besucher mit Gehbeeinträchtigungen können kostenfrei einen Rollstuhl oder Klappstühle für die Dauer des Aufenthalts in der Kunstsammlung an der Garderobe ausleihen (nach Möglichkeit mit vorheriger Anmeldung im Besucherservice). Für gehörlose und hörgeschädigte Besucher bietet die Kunstsammlung Führungen in Gebärdensprache an. Zu einzelnen Ausstellungen stehen Audioguides zur Verfügung, je nach Ausstellung auch in Leichter Sprache.



Maskulinitäten. Eine Kooperation des Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, des Bonner Kunstvereins und des Kölnischen Kunstvereins01.09.2019 - 24.11.2019
Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen
Di-So 11-18 h
Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf
0211-327023


Cross the Line - Zeichnungen und Zeichen im Raum
J.Bünnagel, A.Hüppi, E.Sonneck, H.Redjaian
06.09.2019 - 08.11.2019
Galerie Rupert Pfab
Di-Fr 12-18, Sa 11-14 h u.n.V.
Poststraße 3, 40213 Düsseldorf
0211-131666


Doreen Garner06.09.2019 - 09.11.2019
Vernissage: 06.09.2019 18:00 Uhr
CAPRI
Sa 12-15 h
Ackerstraße 26, 40233 Düsseldorf
0221-3014360


A.K. Burns - Negative Space 06.09.2019 - 15.12.2019
Vernissage: 05.09.2019 19:00 Uhr
Julia Stoschek Collection
Sa 11-18 h n.V. (0211-58588414)
Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf
0211-5858840


Jugoslav Mitevski - verstimmt06.09.2019 - 02.11.2019
Vernissage: 06.09.2019 18:00 Uhr
Petra Rinck Galerie
Mi-Fr 13-18, Sa 12-16 h u.n.V.
Birkenstrasse 45, 40233 Düsseldorf
0211-15776916


Julia Bünnagel, Alfonso Hüppi, Haleh Redjaian, Elisabeth Sonneck - Cross the Line06.09.2019 - 09.11.2019
Vernissage: 06.09.2019 18:00 Uhr
Galerie Rupert Pfab
Di-Fr 12-18, Sa 11-14 h u.n.V.
Poststraße 3, 40213 Düsseldorf
0211-131666


Josef Zekoff06.09.2019 - 09.11.2019
Vernissage: 06.09.2019 18:00 Uhr
Sauvage
Sa 11-15 h u.n.V.
Bastionstraße 5, 40213 Düsseldorf


Blue is hot and red is cold (A. R. Penck)
Eine Ausstellung der ehemaligen Klasse A. R. Penck zu seinem 80. Geburtstag
29.09.2019 - 03.11.2019
Kultur Bahnhof Eller
Di-So 15-19 h
Vennhauser Allee 89, 40229 Düsseldorf
0211-2108488


Mari Hiraga, Wolfgang Schmidt - Persona12.10.2019 - 03.11.2019
plan.d. produzentengalerie
Sa/So 15-18 h u.n.V.
Dorotheenstraße 59, 40235 Düsseldorf
0211-7300257


Norbert Kraus - ballets
Multimediale Installation in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Thomas Seidel
17.11.2019 - 08.12.2019
Kultur Bahnhof Eller
Di-So 15-19 h
Vennhauser Allee 89, 40229 Düsseldorf
0211-2108488