Utopie und Untergang. Kunst in der DDR Utopie und Untergang. Kunst in der DDR
Audio

Utopie und Untergang. Kunst in der DDR


05.09.2019 - 05.01.2020
Kunstpalast
Düsseldorf

Februar 2019


Belichtungen - Fotografische Arbeiten aus Deutschland03.02.2019 - 24.03.2019
Vernissage: 03.02.2019 11:00 Uhr
Städtische Galerie im Park
Di-Sa 15-18, So & Fei 11-18 h
Rathauspark 1, 41747 Viersen
02162-101160



Sechs KünstlerInnen reagieren auf die grundlegende Veränderung des Verständnisses von Fotografie im Zeitalter der Digitalisierung und provozieren andere Sehweisen. Adrian Sauer bestätigt und entzaubert zugleich das beliebte Wolkenmotiv in trickreichem Gebrauch der digitalen Möglichkeiten. Barbara Probst wirft auf eine Situation viele Perspektiven, die alle gleich stimmig / unstimmig sind. Viktoria Binschtok schickt ein Bild in den digitalen Äther und lässt Suchmaschinen das globale Bilduniversum nach ähnlichen visuellen Erscheinungen durchsuchen. Yvon Chabrowski und Nicolás Rupcich zeigen auf einem Bildschirm ein Bild des Ausstellungsraumes. Zugleich nehmen Bildsensoren einer Kamera die Gesichter der BesucherInnen auf. Julian Röder greift die "Gedankenfotografie" des 19. Jhds. auf. Aufgezeichnete Bilder geben vor, aus seinem Kopf zu kommen – bei der Lektüre präfaschistoider Bücher. Sven Johne nimmt den fragilen sozial-ökonomischen Status des Einzelnen in den Blick. Reportageartige Berichte kombiniert er mit im Netz gefundenen Porträts.

Die Ausstellung wurde realisiert in Zusammenarbeit mit dem Art’Us Collector’s Collective e.V., Stuttgart.


Abb.: Barbara Probst: Exposure #86: N.Y.C., Central Park, Wollman Skating Rink 03.01.11, 6:36 a.m. 2011