Kunst ist immer eine Behauptung. Sammeln auch. 50 Jahre Sammlung Kraft

Kunst ist immer eine Behauptung. Sammeln auch. 50 Jahre Sammlung Kraft


14.09. - 24.11.2019
Kunstmuseum Villa Zanders
Bergisch Gladbach

Mai 2017


Auf dem Weg zur Avantgarde – Die Künstlergruppe junger westen
Eine Hommage zum siebzigsten Gründungsjubiläum
07.05.2017 - 13.08.2017
Kunsthalle Recklinghausen
Di-So/Fei 11-18 h bei Ausstellungen
Große-Perdekamp-Straße 25–27 , 45657 Recklinghausen
02361-501935


Die Kunsthalle Recklinghausen wurde 1950 in einem ehemaligen Hochbunker schräg gegenüber dem Hauptbahnhof eingerichtet und ist bis heute dort untergebracht. Sie befindet sich am Zentralen Omnibusbahnhof und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.

Die Kunsthalle Rechlinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.

Alle Ebenen des Museums können mit dem rollstuhlgerechten Aufzug erreicht werden. 1 behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).

1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.
Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.
Ein behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.
Die Kunsthalle Recklinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).


Die Geschichte der 1948 von Emil Schumacher, Thomas Grochowiak, Heinrich Siepmann, Hans Werdehausen, Gustav Deppe und Ernst Hermanns gegründeten Künstlergruppe junger westen ist eng verbunden mit den Ruhrfestspielen und der 1950 in einem Hochbunker gegründeten Kunsthalle Recklinghausen. Die Ausstellung zeichnet den Weg der Künstlergruppe aus der bildnerischen Gegenständlichkeit in die Abstraktion nach: die Kunst als Spiegelbild einer Tabula-rasa-Situation, um sich zunächst zögerlich und dann mit starker Geste neue Ausdrucksformen zu erobern. In der Abstraktion fand der Freiheit fordernde Zeitgeist der Nachkriegsjahre sein bildnerischens Pendant – und gab der junge westen dem Lebensgefühl der Industrieregion an Rhein und Ruhr einen zeitgemäßen Ausdruck.

Der kulturelle Kahlschlag der NS-Diktatur, die Verwüstungen durch Krieg und Faschismus hatten eine Leere hinterlassen, die sich in Deutschland nur mit zeitlicher Verzögerung füllen ließ. Fotografien und schriftliche Dokumente, die Gründungsgeschichte der Ruhrfestspiele und der Kunsthalle, der europäische Gedanke, dem sich beide Häuser von Beginn an verschrieben, und die ersten Kontakte ins Ausland bilden die zeitgeschichtliche Folie der Ausstellung. Präsentiert werden Erlebnisräume aus dem Zusammenspiel von Bildender Kunst, Dokumentarfotografie, Textdokumenten und Veranstaltungen. Sie lassen die Geschichte des jungen westen und der Ruhrfestspiele anschaulich werden.

Abb.: Jury zum Kunstpreis junger westen 1960 © Kunsthalle Recklinghausen

Kunst & Kohle. Gert und Uwe Tobias06.05.2018 - 16.09.2018
Kunsthalle Recklinghausen
Di-So/Fei 11-18 h bei Ausstellungen
Große-Perdekamp-Straße 25–27 , 45657 Recklinghausen
02361-501935


Die Kunsthalle Recklinghausen wurde 1950 in einem ehemaligen Hochbunker schräg gegenüber dem Hauptbahnhof eingerichtet und ist bis heute dort untergebracht. Sie befindet sich am Zentralen Omnibusbahnhof und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.

Die Kunsthalle Rechlinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.

Alle Ebenen des Museums können mit dem rollstuhlgerechten Aufzug erreicht werden. 1 behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).

1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.
Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.
Ein behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.
Die Kunsthalle Recklinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).



Penny Hes Yassour. Temp-Est 05.05.2019 - 14.07.2019
Kunsthalle Recklinghausen
Di-So/Fei 11-18 h bei Ausstellungen
Große-Perdekamp-Straße 25–27 , 45657 Recklinghausen
02361-501935


Die Kunsthalle Recklinghausen wurde 1950 in einem ehemaligen Hochbunker schräg gegenüber dem Hauptbahnhof eingerichtet und ist bis heute dort untergebracht. Sie befindet sich am Zentralen Omnibusbahnhof und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.

Die Kunsthalle Rechlinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.

Alle Ebenen des Museums können mit dem rollstuhlgerechten Aufzug erreicht werden. 1 behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.

Ein Assistenzhund ist erlaubt.

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).

1 öffentlicher Behindertenparkplätze befindet sich vor dem Museum auf der Große-Perdekamp-Straße.
Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine flache Rampe. Neben der ebenerdigen Eingangstür befindet sich eine Säule mit Taster, mit dem die Türe geöffnet werden kann.
Ein behindertengerechtes WC befindet sich in der 3. Etage.
Die Kunsthalle Recklinghausen unterhält ein kleines Café in der Eingangshalle wo Kaffee, Espresso und Kaltgetränke verkauft werden.
Ein Assistenzhund ist erlaubt.
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter der Telefonnummer 02361 50-1935 (Kasse).