tip - Alexander Kluge - Pluriversum Anlässlich des 85. Geburtstags von Alexander Kluge zeigt das Museum Folkwang mit der Ausstellung „Pluriversum“ die erste umfassende Werkschau des vielseitigen Künstlers. Mit seiner Arbeit „Minutenfilme“ aus dem Jahr 2016 wird hier insbesondere ein spezieller Teil seines filmischen Schaffens herausgestellt, der als Referenz auf den Beginn der Filmgeschichte zu verstehen ist. Das Standbild aus einem seiner Minutenfilme zeigt den Blick durch eine tunnelartige Röhre aus rostbraunen Ziegeln in der unteren Wölbung und grauem Beton in der oberen. Der ovale Ausgang der Röhre rahmt eine kollagenartig integrierte Abbildung eines kugelförmigen, weißen Fernsehapparats mit tellerartigem Standfuß vor hellem Grund. Der Ausschnitt der Bildröhre umfasst Augen und Nase eines Gesichtes in Schwarzweiß. Dunkle Schatten auf der Stirn und unter den Augen prägen die kontrastreiche Ansicht. Der Blick der Person ist leicht nach unten gerichtet. Text © 2017 audioskript & KiR
tip - Alexander Kluge - Pluriversum Anlässlich des 85. Geburtstags von Alexander Kluge zeigt das Museum Folkwang mit der Ausstellung „Pluriversum“ die erste umfassende Werkschau des vielseitigen Künstlers. Mit seiner Arbeit „Minutenfilme“ aus dem Jahr 2016 wird hier insbesondere ein spezieller Teil seines filmischen Schaffens herausgestellt, der als Referenz auf den Beginn der Filmgeschichte zu verstehen ist. Das Standbild aus einem seiner Minutenfilme zeigt den Blick durch eine tunnelartige Röhre aus rostbraunen Ziegeln in der unteren Wölbung und grauem Beton in der oberen. Der ovale Ausgang der Röhre rahmt eine kollagenartig integrierte Abbildung eines kugelförmigen, weißen Fernsehapparats mit tellerartigem Standfuß vor hellem Grund. Der Ausschnitt der Bildröhre umfasst Augen und Nase eines Gesichtes in Schwarzweiß. Dunkle Schatten auf der Stirn und unter den Augen prägen die kontrastreiche Ansicht. Der Blick der Person ist leicht nach unten gerichtet. Text © 2017 audioskript & KiR
Anlässlich des 85. Geburtstags von Alexander Kluge zeigt das Museum Folkwang mit der Ausstellung „Pluriversum“ die erste umfassende Werkschau des vielseitigen Künstlers. Mit seiner Arbeit „Minutenfilme“ aus dem Jahr 2016 wird hier insbesondere ein spezieller Teil seines filmischen Schaffens herausgestellt, der als Referenz auf den Beginn der Filmgeschichte zu verstehen ist. Das Standbild aus einem seiner Minutenfilme zeigt den Blick durch eine tunnelartige Röhre aus rostbraunen Ziegeln in der unteren Wölbung und grauem Beton in der oberen. Der ovale Ausgang der Röhre rahmt eine kollagenartig integrierte Abbildung eines kugelförmigen, weißen Fernsehapparats mit tellerartigem Standfuß vor hellem Grund. Der Ausschnitt der Bildröhre umfasst Augen und Nase eines Gesichtes in Schwarzweiß. Dunkle Schatten auf der Stirn und unter den Augen prägen die kontrastreiche Ansicht. Der Blick der Person ist leicht nach unten gerichtet. Text © 2017 audioskript & KiR

Alexander Kluge - Pluriversum

15.09.2017 - 07.01.2018
Museum Folkwang
Essen

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Tip Das Esszimmer

Christine Camenisch, Johannes Vetsch - Schwarm
16.02. - 02.04.2017

Das Esszimmer

Tip Künstlerforum Bonn

Rien ne va plus?
17.02. - 12.03.2017

Künstlerforum Bonn

Tip Raum für Kunst und Natur

Ute Wöllmann - Malerei
09.03. - 22.04.2017

Raum für Kunst und Natur

Tip August Macke Haus

Das August Macke Haus bleibt wegen einer baulichen Erweiterung bis Herbst 2017 geschlossen.
04.05.2016 - 30.09.2017

August Macke Haus

Tip Bundeskunsthalle

TOUCHDOWN
29.10.2016 - 12.03.2017

Bundeskunsthalle

Tip Bundeskunsthalle

Eine kurze Geschichte der Menschheit
22.11.2016 - 26.03.2017

Bundeskunsthalle

Tip LVR-Landesmuseum Bonn

ZERO ist gut für Dich. Mack, Piene, Uecker in Bonn 1966/2016
26.11.2016 - 26.03.2017

LVR-Landesmuseum Bonn

Tip Frauenmuseum Bonn

Katharina von Bora - Von der Pfarrfrau zur Bischöfin
15.01. - 01.11.2017

Frauenmuseum Bonn

Tip Bonner Kunstverein

Amanda Ross-Ho
28.01. - 02.04.2017

Bonner Kunstverein

Tip Frauenmuseum Bonn

Ursula Miebach - Zeitenlauf
05.02. - 19.03.2017

Frauenmuseum Bonn

Tip LVR-Landesmuseum Bonn

Rudolf Knubel - Mit den Augen denken
16.02. - 17.04.2017

LVR-Landesmuseum Bonn

Tip Künstlerforum Bonn

VIDEONALE.Parcours - Sarah Hoffmann, Arootin Mirzkhani
17.02. - 12.03.2017

Künstlerforum Bonn

Tip Kunstmuseum Bonn

VIDEONALE. 16
17.02. - 02.04.2017

Kunstmuseum Bonn

Tip Galerie Judith Andreae

Tobias Grewe, Heiko Räpple - POSITIV
18.02. - 01.04.2017

Galerie Judith Andreae

Tip gkg Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V.

VIDEONALE-Parcours
18.02. - 12.03.2017

gkg Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V.

Tip Galerie Szalc

Miroslaw Luma - There is no Room for Flowers
03.03. - 04.04.2017

Galerie Szalc

Tip Kunstmuseum Bonn

Lundahl & Seitl - New Originals
09.03. - 28.05.2017

Kunstmuseum Bonn

Tip Haus der Geschichte

GELIEBT. GEBRAUCHT. GEHASST. Die Deutschen und ihre Autos
10.03.2017 - 21.01.2018

Haus der Geschichte

Tip Kunstraum 21

Momentum
10.03. - 29.04.2017

Kunstraum 21

Tip Bundeskunsthalle

Katharina Sieverding - Kunst und Kapital. Werke von 1967 bis 2017
10.03. - 16.07.2017

Bundeskunsthalle

Tipp barrierefrei
Lehmbruck Museum Duisburg
Für Menschen mit Sehbehinderungen bietet das Museum Tast-Führungen an.
Auch für Menschen mit anderen Einschränkungen sind spezielle Führungen möglich.
  • Werbung
  • KölnSkulptur 9
  • Museum Schnütgen, Expedition Mittelalter
  • Exponatec Cologne 2017
  • DIE GROSSE 2018, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • Museumsverein Mönchengladbach, Jahresgaben 2017
  • 50 Jahre Glasmuseum Rheinbach

  • Logo Deutsches Blindenhilfswerk
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Logo Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Versicherungen
  • Logo Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
  • Logo Sparkasse KölnBonn